Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des SPD-Ortsvereins Breuna

Wir freuen uns sehr, dass Sie mal bei uns vorbeigucken und heißen Sie herzlich willkommen. Wir hoffen, Ihnen hier einige interessante Informationen zu bieten. Bei Bedarf können Sie auch Kontakt mit uns aufnehmen - wir sind gerne für Sie da.

 

22.02.2016 in Kommunalpolitik

SPD in Breuna stellt ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeindevertretung vor

 

Die Regelung der Angelegenheiten in der Gemeinde sichert unser Grundgesetz Artikel 28 unmittelbar den Bürgern zu. Die Bürger entscheiden nach demokratischen Grundsätzen eigenverantwortlich, was in ihrer Gemeinde passiert.
„Diese zugesicherte demokratische Selbstverwaltung wollen die beiden SPD-Ortsvereine Breuna-Listingen und Wettesingen auch in den kommenden Jahren wieder kompetent und nachhaltig wahrnehmen“, erläutert der Rhödaer Sozialdemokrat Lars Voigtländer. „Unsere Kandidatenliste für die Wahl der Gemeindevertretung am 06.03.2016 beinhaltet eine Reihe von langjährig erfolgreich für die Gemeinde tätigen Gemeindevertreter und Gemeindevertreterinnen der aktuellen Legislaturperiode. Daneben ist es uns auch wieder gelungen, bisher nicht politisch aktive BürgerInnen für eine Kandidatur zu gewinnen. Und wir freuen uns, dass auch Kandidaten und Kandidatinnen ohne Parteibuch gemeinsam mit uns Sozialdemokraten den weiteren Weg der Gemeinde gestalten wollen.“ Lars Voigtländer streicht heraus: „wichtig ist uns eine sachbezogene Politik im Interesse der Einwohner und der Gemeinde.“
Angeführt wird die Liste von Reiner Merkel (Breuna), Dieter Hösl (Wettesingen), Frank Trampedach (Oberlistingen) und Gerhard Koch (Niederlistingen). Die weiteren Kandidatinnen und Kandidaten sind Jutta Funkenberg, Hannah Rappe, Andreas Schicker, Oliver-Marc Mende, Gottfried Grebe, Daniel Weymann, Lars Voigtländer, Patrick Rumpf, Friedbert Kanne, Wilfried Schröder, Markus Weymann, Wolfgang Schmale, Michael Uthof, Marco Ohme, Stefan Raabe, Carsten Müller, Hans Martin Schmiedehausen, Johannes Weinert und Freia von Stockhausen.
In den letzten Jahren konnte trotz der sehr widrigen Randbedingungen und im Unterschied zu vielen anderen Kommunen in Hessen ein ausgeglichener Gemeindehaushalt erreicht werden. „Darauf aufbauend ist es Ziel der SPD in Breuna“, erklärt Lars Voigtländer, „auch weiterhin eine vorausschauende Sozialpolitik zu gestalten. Wir werden dafür Sorge tragen, dass die finanziellen und personellen Mittel in den Bereichen Kinder, Jugend und Senioren gesichert sind und nachhaltig eingesetzt werden. Die gewerblichen Ansiedlungen, die Infrastruktur und unser ländlicher Raum müssen gestärkt werden.“

22.02.2016 in Ortsbeirat

Die Kandidatinnen und Kanddaten für die Ortsbeiräte von Oberlistingen und Niederlistingen stellen sich vor

 

Die Sozialdemokraten wollen auch in Zukunft die Entwicklung der beiden Ortsteile Nieder- und Oberlistingen gestalten. Dafür haben Sie in Ihrer letzten Mitgliederversammlung Kandidatenlisten für beide Ortsbeiräte für die Kommunalwahl am 06.03.2016 aufgestellt. Gemeinsam mit interessierten und engagierten parteilosen Kandidaten und Kandidatinnen werben sie um das Vertrauen der Wähler und Wählerinnen.

Ortsbeirat Niederlistingen
1. Gerhard Koch
2. Hans Martin Schmiedehausen
3. Eric Müller
4. Johannes Weinert
5. Daniel Weymann

Ortsbeirat Oberlistingen
1. Frank Trampedach
2. Christine Erler
3. Andre Fritze
4. Heike Fritze
5. Marco Ohme
6. Wilfried Schröder
7. Dieter Waas

22.02.2016 in Ortsbeirat

Die Wettesinger Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich vor

 

Das Wettesinger Team für den Ortsbeirat und für die Gemeindevertretung stellt sich vor:
v.l. Oliver-Marc Mende, Carsten Müller, Renate Seewald, Freia v. Stockhausen, Christine Matheis, Hannah Rappe, Wolfgang Schmale, Dieter Hösl, Ortsvorsteher Friedbert Kanne und Ulrich Limbach

09.02.2016 in Fraktion

SPD-Fraktion vor Ort Waldbegang am 1. November 2015

 

Wie in jedem Jahr hat die SPD-Fraktion im Rahmen ihrer Aktion „Fraktion vor Ort“ ein für alle Bürger interessantes Ziel für die Exkursion gewählt. Diesmal ging es mit dem Gemeindeförster Wilfried Bott bei herrlichem Spätherbstwetter in den Wald.
Erstes Ziel war das Waldstück im Rhödaer Holz, auf dem die geplanten Windkraftanlagen errichtet werden sollen.
Bürgermeister Henkelmann gab Informationen zum momentanen Sachstand der Bauvorbereitungen und Wilfried Bott erklärte den interessierten Zuhörern, welche Voruntersuchungen im Wald bereits erfolgten. Schneisenführung, Bodenbeschaffenheit und Zugänglichkeit zu den geplanten Windkraftstandorten wurden erklärt und diskutiert.
Im zweiten Teil des Waldbegangs machte der Förster auf einem Streifzug durch den Wettesinger Wald an verschiedenen Waldbildern die Prinzipien der naturgemäßen Waldwirtschaft deutlich. Durch Ausnutzen von waldeigenen Naturgesetzen soll ein stabiler Waldbestand mit wertvollen Auslesebäumen gefördert werden.
Diese sollen zwei bis dreimal im Jahrzehnt von konkurrierenden Nachbarn befreit werden, um eine Steigerung des jährliche Dickenzuwachses zu erreichen.
Durch die stete Lichtgabe stellt sich dann am Boden bereits nach wenigen Jahren eine lockere Naturverjüngung ein. Damit diese möglichst artenreich heranwachsen kann, muss auch eine „Durchforstung“ des Rehwildes vorgenommen werden, denn gerade die seltenen Baumarten wie Kirsche, Ahorn und Eiche stellen einen Leckerbissen für diese Tiere dar.
Nach mehr als zwei Stunden im Wald und an der frischen Luft gab es dann an der Wettesinger Waldhütte zum Abschluss eine deftige Stärkung mit Kartoffelsuppe, Kaffee und Gebäck.
Alles in allem wieder eine gelungene Aktion, darüber sind sich alle Teilnehmer einig.
Marlies Weymann-Flörke

WebSozis

WebSoziCMS websozis.de