Betreutes Wohnen in der Gemeinde Breuna

Veröffentlicht am 20.08.2017 in Fraktion

Die SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung Breuna wird zur nächsten Sitzung der Gemeindevertretung einen Antrag zur Errichtung einer Wohnanlage für betreutes Wohnen in der Gemeinde Breuna stellen. Nach Auskunft des Fraktionsvorsitzenden Frank Trampedach soll die Verwaltung beauftragt werden zu prüfen, ob die Errichtung einer Wohnanlage für betreutes Wohnen für Senioren realisiert werden kann. Sollte dies nicht möglich sein, sollte die Möglichkeit einer Tagespflegeeinrichtung überprüft werden. Die Ergebnisse und mögliche Konzepte sollten der Gemeindevertretung Breuna bis zum Ende des Jahres 2017 vorgelegt werden. „Da es die klassische Großfamilie in der Bundesrepublik Deutschland nur noch vereinzelt gibt und viele junge Menschen dem Ruf der Arbeit folgen, wird es in den kommenden Jahren auch bei uns zu einer vermehrten Nachfrage nach der Möglichkeit von Einrichtungen des betreuten Wohnens geben. Die Menschen werden immer älter, müssen aber ihren Lebensabend allein oder zu zweit verbringen und können sich der Hilfe von Angehörigen nicht mehr sicher sein,“ so Frank Trampedach weiter. Es sollte daher geprüft werden unter welchen Voraussetzungen eine solche Wohnanlage, hilfsweise eine Tagespflegeeinrichtung errichtet werden kann. Hierzu sollte Kontakt zum Deutschen Roten Kreuz, der Arbeiterwohlfahrt, dem WDS, dem bdks oder ähnlichen Trägern aber auch möglichen Investoren aus dem privaten Bereich aufgenommen werden, um ein möglichst breites Spektrum von Informationen bzw. Vorschlägen zu erhalten. Ferner sollen Informationen zur Finanzierung und zu Zuschussmöglichkeiten eingeholt werden. Auch sind Kosten, die für die Gemeinde Breuna bei der Umsetzung eines solchen Projektes entstehen, zu benennen. Außerdem sollten durch die Verwaltung auch mögliche Standorte eruiert werden. Durch die Errichtung einer solchen Einrichtung verspricht sich die SPD-Fraktion einen positiven Effekt für die Gemeinde Breuna, da dadurch die Menschen in ihrem gewohnten Umfeld ihren Lebensabend verbringen und gleichzeitig ein Betreuungsangebot in Anspruch nehmen können.